C.G. Haenel – Gewehre made in Suhl, Germany

Feuerwaffen – seit 1840

C.G. Haenel ist eine traditionsreiche Marke für Feuerwaffen – seit 1840 werden in Suhl Gewehre unter dieser Marke gefertigt. Der königlich-preußische Gewehrfabrik-Kommissar Carl Gottlieb Haenel kommt mit seiner Idee von der industriellen Waffenfertigung nach Suhl und begründet das Unternehmen. Der Haenel-Pfeil steht seither für neuartige Konstruktions- und Fertigungsprinzipien, für Präzision und funktionelle Robustheit.

Pragmatische Funktionalität

Haenel ist eine Marke, die an der Schwelle zur Moderne begründet wurde. Auch aktuelle Haenel-Gewehre überzeugen durch einen pragmatischen, funktionellen Ansatz – und verhehlen dennoch nicht die Herkunft aus der großen Waffenstadt Suhl und deren Liebe zur klassischen Konzepten des Waffenbaus, zu intelligenten Details und Innovationen, die dem Handwerk oder der Ingenieurskunst entstammen. Haenel-Gewehre sind modern, aber nicht modisch. Nüchtern, aber nicht seelenlos. Funktionell, von höchster Qualität – und sicher.

Haenel – das Jagdgewehr

C.G. Haenel hat stets auch Jagdgewehre hergestellt – blieb auch beim „feinen“ Gewehr seiner Haltung treu: Das Jagdgewehr ist das wichtigste Werkzeug der Waidleute und es muss unter allen Bedingungen funktionieren. Das Jagdgewehr als Werkzeug muss heute allerdings auch seinem Anwender und der jagdlichen Situation gerecht werden: Schalldämpfer, die variable Visierung i-Sight-System und Schäftungen für Frauen sind Innovationen, mit denen C.G. Haenel das Jagdgewehr zum persönlichen Jagdgewehr veredelt.

Haenel und das erste „Sturmgewehr“

Neben großkalibrigen Jagd- und Sportwaffen fertigt Haenel Sportgewehre sowie Präzisions- und Sturmgewehre für Behörden und Militär. Die Marke Haenel steht für die Erfindung des „Sturmgewehrs“; mit diesem Produkt verbindet Haenel eine wechselvolle Geschichte. Aus Suhl und von Haenel kommt in den letzten Weltkriegsjahren eine wirkliche militär-technologische Disruption dieser Zeit: Der legendäre Waffeningenieur Hugo Schmeisser – Gesellschafter und Geschäftsleiter bei Haenel – hat mit dem StG 44 eine neue Kategorie von Ordonnanzgewehr entwickelt, dessen funktionelle Prinzipien bis heute in jeder Armee der Welt das Muster für die Standardbewaffnung des Soldaten abgibt. Der Euphemismus „Sturmgewehr“ ist in der Welt – und hat sich weltweit für diese Feuerwaffenkategorie verbreitet.

Verantwortung für das Gemeinwesen

C.G. Haenel ist sich auch angesichts der wechselvollen Geschichte seiner Produkte der Ambivalenz der Feuerwaffe stets bewusst: Auf der einen Seite steht sie für Sicherheit, Abschreckung gegen Gewalt und für das Gewaltmonopol des demokratischen Staates, auf der anderen Seite sind Waffen in den falschen Händen gefährliche und todbringende Werkzeuge. Das Unternehmen bekennt sich zu den Prinzipien des demokratischen Rechtsstaats und seiner Gesetze. Und es versteht seine Produkte als unverzichtbare Instrumente, die dieses Gemeinwesen sichern und erhalten. Jede Polizistin, jeder Polizist, jede Soldatin und jeder Soldat, also Menschen, die für diese Gesellschaft eintreten und im Zweifel für ihre Sicherheit das Leben einsetzen, haben die beste Ausrüstung verdient – von Haenel.